« Anfang

Was wir glauben

Wir glauben, dass die Bibel das Gottes unfehlbares Wort und seine allgemeingültige Offenbarung an die Menschheit ist. Deswegen ist sie Grundlage unserer Lehre. Daraus ergeben sich folgende zentrale Inhalte:

  • Gott erschuf durch sein Allmachtswort die Erde, alle Lebewesen und als Krone der Schöpfung auch den Menschen (Hb 11,3).
  • Alle Menschen sind Gott gegenüber schuldig. Die Sünde trennt den Menschen vom heiligen Gott (Röm 3,23).
  • Jesus Christus, der Sohn Gottes, wurde Mensch und starb am Kreuz auf Golgatha, um die trennende Kluft der Schuld zwischen Gott und Mensch zu überbrücken und so den Menschen mit seinem Schöpfer zu versöhnen (Röm 3,24).
  • Wir können Vergebung für unsere Schuld, Frieden mit Gott und ewiges Leben empfangen, wenn wir das stellvertretende Sterben Jesu für uns im Glauben annehmen (1Petr 1,3+4; 2,24).
  • Jesus Christus ist nach seinem Tod auferstanden und wird wiederkommen, wie er es verheißen hat (Tit 2,11-14).
  • Durch den von Jesus angekündigten Geist Gottes ist eine Beziehung zum Vater geschlossen, die das Leben des Christen neu ausrichtet und zum Dienst für Gott befähigt (Joh 14,15-29). Die Bibel ist der Maßstab für Glauben, Lehre und Leben. Daher ist jeder, der an Jesus Christus - wie er in der Bibel beschrieben wird - glaubt und ihn als seinen Herrn bekennt, ist der Glied der weltweiten Gemeinde Jesu. 

Das Gemeindeleben

Im Mittelpunkt des Gemeindelebens steht der Gottesdienst mit Wortverkündigung, Erfahrungsberichten über das Wirken Gottes, Lob Gottes in Gesang und Gebet. Der Gottesdienst wird von verschiedenen Mitarbeitern und Gruppen mitgestaltet. An Wochentagen wird in verschiedenen Kreisen geistliche Gemeinschaft gepflegt und Gottes Wort betrachtet. Es gibt verschiedene gruppen-spezifische Kreise wie Kinder- und Jugendstunden, Frauen- und Ehekreise, sowie einen Seniorenkreis.

Außerdem gehören zum Gemeindeleben: Offene Abende, Kinder-Bibelwochen, Feierstunden sowie überörtliche Konferenzen und Freizeiten.

Mission & Evangelisation

Wir glauben, dass die beste Nachricht der Welt die Liebe Gottes zu den Menschen ist; er möchte eine lebendige Beziehung zu uns haben. Er hat diese Beziehung möglich gemacht. Diese gute Nachricht möchten wir vielen Menschen in Deutschland, aber auch in anderen Ländern weitersagen. Einer unserer Arbeitsschwerpunkte liegt dabei in Osteuropa.

Gemeindegliedschaft

Im Unterschied zu den Volkskirchen und den meisten anderen Freikirchen sind wir der Auffassung, dass eine formelle Mitgliedschaft nicht notwendig ist, da die Verbindlichkeit zur Ortsgemeinde lediglich eine natürliche Folge eines lebendigen Glaubens an Jesus Christus ist. Die weltumspannende Gemeinde der Gläubigen setzt sich aus jenen zusammen, die an Jesus Christus als ihren Erlöser und Herrn glauben. Die Gemeinde Jesu bleibt jedoch kein Abstraktum, sondern wird in der Ortsgemeinde konkret. Wir sind der Auffassung, dass ein klares Bekenntnis des Glaubens und die Bereitschaft verbindlich am Gemeindeleben teilzuhaben, ausreicht, um zur Gemeinde vor Ort dazuzugehören.

Mit vielen anderen Freikirchen sind wir von der Bibel her der Auffassung, dass die Taufe als sichtbares Zeichen des Glaubenslebens nur an Glaubenden vollzogen werden sollte.

Und die anderen?

Die Gemeinde Gottes Haiterbach versteht sich als Teil der weltumspannenden Gemeinde Jesu, zu der alle an Christus gläubigen Menschen gehören.

Auf der Grundlage der Evangelischen Allianz arbeiten wir mit anderen Freikirchen, Gemeinschaften, Missionswerken und Gemeinden der Evangelischen Landeskirche zusammen, sofern eine grundsätzliche Übereinstimmung im Ziel vorhanden ist.

Anfang So finden sie uns