« Anfang « Über uns

Freikirchlicher Bund Gemeinde Gottes

Gemeinde Gottes


Als vor gut 125 Jahren die ersten Gemeinden unseres Bundes entstanden, war eine Vision maßgebend: Es gibt eigentlich nur eine Gemeinde. Und die setzt sich zusammen aus allen, die an Jesus Christus glauben. Was könnte geschehen, wenn man nicht mehr konfessionell dächte, nicht mehr dogmen- oder bekenntnisorientiert, wenn man Christen nur von Jesus her definieren würde?

So sind wir zu unserem Namen „Gemeinde Gottes“ gekommen und er ist in keiner Weise exklusiv gemeint. Man wollte „nur“ Gemeinde Gottes sein. Das ist übrigens auch der Grund, warum es bis heute keine formelle, aktenkundige Mitgliedschaft in Ortsgemeinden gibt.

Wir glauben nach wie vor, dass die Zugehörigkeit zur Gemeinde sich an der Beziehung zu Jesus entscheidet. Und das können wir nur anerkennen und bestätigen – mehr nicht.
 Gleichzeitig sind Verbindlichkeit und Zugehörigkeit natürlich wichtig, sie zeigen sich in einer verantwortungsvollen Einstellung, der eigenen Mitarbeit und der Unterstützung der Arbeit vor Ort.  

Missionswerk


Nach den ersten Anfängen entstanden tausende von „Gemeinden Gottes“ mit dieser idealen Sicht von Kirche. Zuerst in den Vereinigten Staaten, dann in nahezu hundert Ländern unserer Welt, auch in Deutschland. Man wollte keine festen ausgrenzenden Strukturen, keine trennenden Organisationsformen, keine starren Glaubensbekenntnisse, die der Einheit im Wege stünden.


Der zweite Schritt ergab sich notwendigerweise: die Gemeinden, die so entstanden waren, brauchten Beziehungen untereinander. Diese Gemeinschaft aber bedurfte einer Struktur, um in der Gesellschaft und vor dem Staat existieren zu können. So wurde der Verein „Missionswerk der Gemeinde Gottes e.V.“ gegründet. Jede Gemeinde des Bundes entsendet Delegierte. Hier wird über finanzielle und vereinsrechtliche Belange des Bundes entschieden.


Zudem wurde 1967 der Sozialdienst des Missionswerkes der Gemeinde Gottes e.V. gegründet. Unter seinem Dach sind alle sozialen Einrichtungen unseres Werkes zusammengefasst - Freikirchlicher Bund der Gemeinde Gottes
. Die einzelnen Ortsgemeinden sind zwar unabhängig, aber immer doch eng miteinander verbunden. „Freikirchlicher Bund der Gemeinde Gottes” ist nun die Bezeichnung für alle Ortsgemeinden mit ihrem rechtlichen Träger, dem Missionswerk, all den anderen Einrichtungen wie Sozialdienst und Kinderhilfswerk.


Eingeschlossen sind all die vielfältigen Aktivitäten, zu denen wir heute herausgefordert sind. Dieser Name beschreibt so nicht nur geistliche Gemeinde, sondern das, was sich unseren Augen erschließt, wenn wir durch die einzelnen Gemeinden reisen mit ihren Gemeindehäusern, mit den Altersheimen und all den anderen Einrichtungen, mit all den positiven und manchmal auch traurigen Seiten.

Anfang « Über uns So finden sie uns